Für Pflegeeinrichtungen

Notfalltraining für Pflegekräfte in Altenpflegeeinrichtingen sowie ambulanten Pflegediensten

Im Internet findet man eine vielzahl von Informationen. Unter anderem auch diese über die Jährliche Fortbildungen der Angestellten von Pflegediensten etc. Jene können durch eine Jährlliche Schulung Qualitätspunkte erhalten die das Unternehmen oder die Einrichting auszeichnet eine hohe Qualität an den Tag zu legen.

Qualität und Qualitätssicherung haben in der ambulanten und stationären Pflege einen hohen Stellenwert bekommen.

Aus diesem Grund prüft der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) auch die Einhaltung der jährlichen Fortbildungspflicht für Pflegefachkräfte von mindestens acht Fortbildungsstunden.

Dies gilt für eine Vielzahl von Pflegekräften. Allerdings sollte es keinen Unterschied machen ob ein Rahmenvertrag die Schulung der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorschreibt. Sondern sollte  es im Interesse eines jeden einzelnen Betreibers von Pflegeeinrichtungen sein, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den neusten Stand der Ersten Hilfe zu halten.

Im Rahmen der MDK-Qualitätsprüfung müssen Pflegedienste nachweisen, dass Ihre Pflegekräfte regelmäßig in Erster Hilfe geschult werden und verbindliche Regelungen für das Verhalten in Notfällen existieren. Vor allem Wiederbelebungsmaßnahmen werden als wichtiger Bestandteil einer Fortbildung gefordert.

Auch wenn Pflegekräfte eine hohe Kompetenz mitbringen, ist ein Notfall plötzlich da und erfordert sofortiges Handeln. Ihr Tagesgeschäft umfasst im hohen Maß die Pflege und Betreuung. Notfallsituationen kommen dagegen nicht allzu oft vor. Gerade aus diesem Grund sollten alle Pflegekräfte diesbezüglich immer auf den aktuellen Stand gehalten werden und Sie sollten ihnen die Möglichkeit geben dieses erlernte in Praxisübungen zu vertiefen.

In unserem Notfalltraining erlernen Sie die wichtigsten Handgriffe und trainieren das richtige Verhalten im Notfall.

Dies ist eine individuelle Schulung bezogen auf Ihr Aufgabenspektrum. Die Inhalte werden nach persönlichen Bedarf und individuellen Gegebenheiten abgestimmt.

Hier einige Modulbeispiele die aber auch ihren Wünschen nach angepasst werden können.

Modul A) Bewusstlosigkeit & Herz-Kreislauf-Stillstand

  • Allgemeines Vorgehen im Notfall und Notruf
  • Auffinden einer bewusstlosen Person
  • Stabile Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Einblick in die Frühdefibrillation (AED)

Modul B) Typische Notfälle im Alter

  • Allgemeines Vorgehen im Notfall und Notruf
  • Atemstörungen (Verschlucken, akuter Asthmaanfall)
  • Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Unter- und Überzuckerung
  • Vergiftung

Modul C) Verletzungen und Wunden

  • Allgemeines Vorgehen im Notfall und Notruf
  • bedrohliche Blutungen und Druckverband
  • Sturzverletzungen
  • Brandverletzungen
  • Verätzungen

 

Dieses Seminar findet auch gerne als Inhouse Schulung statt und ist geeignet für:

  • Pflegekräfte im ambulanten & stationären Bereich
  • Betreuungskräfte
  • Alltagsbegleiter
  • Personal in Einrichtungen des betreuten Wohnens

Gerne nutzen wir die örtlichen Gegebenheiten aus um Ihnen in ihrer vertrauten Umgebung mit ihren zur Verfügung stehenden mitteln die Möglichkeit zu geben Notfälle in kontrollierter Umgebung abzuhandeln und somit sicherer im Umgang mit solchen zu werden.